Wilmas Wunder
Cubanische Elbschnauzen in Hamburg Blankenese – Havaneser aus bester Zucht
 
163209

Wilmas Wunder – Trächtigkeit

UNSER SCHWANGERSCHAFTSTAGEBUCH:

12.11.2010, 1. Tag: Wilma wird von Maximus, alias Bambou von der Wauzelburg, erfolgreich gedeckt. Ein einfacher, kurzer, sehr natürlicher Vorgang, mit hoffentlich kleinen bunten Folgen! Das Sperma wandert außerhalb der Gebärmutterschleimhaut zu den Eileitern. Die Spermien bleiben in den weiblichen Geschlechtsorganen eine zeitlang befruchtungsfähig.

13.11.2010, 2. Tag: Maximus deckt Wilma ebenso einfach und potent nach! Das Sperma erreicht die Eileiter, in denen sich reife Eizellen befinden. Also, wenn das nicht geklappt hat???!!! Das Ganze machte den Eindruck von größter Gesundheit, Natürlichkeit, Spass und vor allem hoher Potenz!!!

15.11.2010, 4. Tag: Die befruchteten Eizellen wandern bis zum 6. Tag in den Gebärmutterhals.

16.11.2010- 19.11.2011, 5.-8. Tag: Wilma blutet immer noch. Sonst ist ihr nichts anzumerken. Die Eizellen beginnen, sich zu Blastocyten zu entwickeln.

22.1.2010, 11. Tag: Sie wird im Umgang mit anderen Hunden vorsichtiger und hat nicht mehr so große Lust auf Kontakt.

23.1.2010, 12. Tag: Die Embrionen erreichen bis zum 14. Tag die Gebärmutter.

24.1.2010, 13. Tag: Wilma läuft im Falkensteiner Wald laut bellend davon, als uns eine Ansammlung großer Berner-Sennen-Hunde begegnet. Ich war sehr erschrocken... Dieses Benehmen kenne ich von ihr gar nicht. Als ich ihr hinterherlaufe, kommt sie sofort. Also müssen wir jetzt noch besser auf das Hündchen aufpassen!!! Sie weiß, daß sie schwanger ist und daß es in ihrem Bauch etwas gibt, was schützenswert ist!

25.11.2010, 14. Tag: Sie mußte sich heute das erste Mal übergeben. Insgesamt wirkt sie viel unsicherer.

27.11.2010, 16. Tag: Wilma scheint sich nicht wohl zu fühlen. Wahrscheinlich plagt Übelkeit. Sie spukt!

26.11.2010, 15. Tag: Vom 15.-22. Tag setzen sich die Keimbläschen (Blastocyten) in der Gebärmutterwand fest. Diese formen embrionale Bläschen.

29.11.2010, 18. Tag der Schwangerschaft: Jetzt bin ich ganz sicher, daß Wilma tatsächlich trächtig ist. Die befruchteten Eizellen (Embryos) haben die Gebärmutter erreicht. Heute morgen -Wunder oh Wunder- fanden wir dicken zähflüssigen Schleim in unserer Küche. Das ist das eindeutigste Zeichen, daß Wilmas und Maxis Wunder wirklich unterwegs ist. Die zusätzliche Gewissheit ärztlicherseits gibt es beim Ultraschall in der 5. Woche. Vielleicht können wir dann schon mal raten, wieviele Welpen es werden.... Es bleibt spannend- wir berichten weiter...!!!

Wilma geht es gut. Manchmal verhält sie sich jetzt anders, als sonst. Bei unseren Spaziergängen ist sie äußerst vorsichtig, daß ihr und dem Wunder in ihrem Bauch nichts passiert. Dieses Verhalten ist für uns absolut neu. Sie weiß wohl, was mit ihr los ist....!!!

Wilmas Bauchumfang hat aktuell 35cm.

30.11.2010, 19. Tag: Wilma hat wieder mit Übelkeit zu tun. Sie mußte sich mehrfach übergeben. Ansonsten ist sie bester Dinge. Sie schläft mehr als sonst und genießt ihren neuen Exklusivschlafplatz. (So ein Schwangerbauch soll ja gemütlich ruhen!) Insgesamt sieht sie im Moment aber etwas "zerrupft" aus. Sind das die Hormone??? (Vielleicht sollten wir mal den Friseur wechseln...)

2.12.2010, 21. Tag: Wilma schläft viel. Ansonsten ist alles wie immer. Man könnte fast denken, wir bilden uns alles nur ein!!! In Wilmas Bauch hat jetzt jeder Embryo seinen festen Platz. Die Ausbildung der Plazenta beginnt! Ab dem 22. Tag sind die Embryonen sogar sichtbar.

4.12.2010, 23. Tag: Tja, alles wie immer.... Wir müssen wohl doch die Ultraschalluntersuchung abwarten. Wilma frißt schlecht.

5.12.2010, 24. Tag: Wilma frißt gar nicht mehr! Sie nimmt nur unterwegs noch Leckerchen an. Sie ist auch eher zurückgezogen- schläft lieber allein in ihrem neuen "Nest". Also ehrlich- wir sind jetzt ganz schön nervös! Bei den Embrios bilden sich zwischen 21.- 28. Tag die Augen aus. Außerdem werden die Nervenstränge im Rückenmark gebildet.

Die, von uns minütlich erwartete, Ultraschalluntersuchung findet am 32. Tag und zwar am Montag, den 13.12.2010, um 9.15 Uhr statt. Dann werden wir hoffentlich eindeutig sehen können, ob und auf wieviele kleine Wunder wir uns freuen dürfen!!!

6.12.2010, 25. Tag: Wilma spielt nicht mehr.

8.12.2010, 27. Tag: Heute war sie auf der Waage: sie hat mangels Interesse an Futter tatsächlich nur noch 5,2 Kilo!!!! Die langen Spaziergänge mit unserer Labradorhündin Emilie findet sie nach wie vor super!

10.12.2010, 29. Tag: Wilma frißt wieder!!!

ultrasonic, Wilma
Bild von Wilmas Ultra­schall­termin
13.12.2010, 32. Tag: Heute 9.15 Uhr wurde uns ein überwältigendes Erlebnis zuteil: Beim Ultraschall durften wir sehen, daß Wilma 5 kleine Wunder unter ihrem Herzen trägt. Wir konnten ganz deutlich Herztöne, Kopf und Körper, Augen, Nabelschnur, Bewegungen und gesunde Fruchthüllen erkennen. Wir danken Wilma für ihr warmes Geschenk und sind sehr, sehr gerührt!!! Obwohl äußerlich an ihrem Bauch nichts zu erkennen ist, haben die Fruchthüllen schon eine unglaubliche Größe von ca. 3-4 cm. Der errechnete Gebutstermin ist der 13. Januar 2011.Vielen Dank für die vielen Mails mit den guten Gedanken und Wünschen.

Alle 5 Ultraschallbilder können in unserer FOTOGALERIE einzeln angeklickt und damit vergrößert betrachtet werden!

14.12.2010, 33. Tag: Der Bauchumfang Wilmas beträgt jetzt 37 cm!!! Jetzt geht es plötzlich los: es zeichnet sich deutlich 1 Fruchthülle an ihrem Bauch ab- klein, prall und fein! Jetzt heißt es wieder warten, aber wir dürfen vorfreudig sein und hoffen...! Der ganze Hund scheint verändert: Wilma ist anhänglich, müde, "krüsch" beim Essen, draußen absolut zurückhaltend und vorsichtig! Die Geruchsnachrichten beim Spaziergang sind deutlich wichtiger geworden, als vorher. Und das Markieren erst mal..!!! Der Schutz meinerseits im Kontakt mit anderen, fremden Hunden aber auch!

15.12.2010, 34. Tag: Über die Hälfte der Zeit ist schon geschafft. Das Gesäuge Wilmas beginnt sich jetzt auszubilden. Ihre Zitzen haben sich komplett aufgestellt und vergrößert. Alles ist dicker geworden. Innere und äußere Größenentwicklung gehen absolut rasant schnell! Wilma liegt jetzt schon nicht mehr auf dem Bauch. Sie winkelt ihre Hinterbeine seitlich unter dem Bauch an, wahrscheinlich, um nicht mit vollem Gewicht auf dem Bauch liegen zu müssen! Aus ihr ist eine kleine "pralle Maus" geworden. Sie frißt immer noch nicht so gut. Ich mußte ihr Futter jetzt notgedrungen mit Feuchtfutter aus der Dose mischen. Die Welpen sind ja trotzdem gut versorgt, ziehen ihr aber alle Nährstoffe ab...!! Auch vom rohen Frischfutter ist sie nicht begeistert. Bei den Föten entwickeln sich jetzt Zehen, Barthaare und Krallen. Bald ist auch die Ausbildung der Organe abgeschlossen. Die Welpen sehen aus, wie kleine Hunde (Wir durften dies voller Glück beim Ultraschall sehen). Kopf und Rumpf ist unterscheidbar. Sogar das Geschlecht ist bestimmbar!!! (So genau haben wir jetzt nicht hingeschaut!) Die Fellfarbe beginnt sich zu entwickeln. Sogar der Herzschlag der Föten ist durchs Stetoskop hörbar!

16.12.2010, 35. Tag: Wenn man sanft über Wilmas Bauch streicht, kann man die einzelnen Fruchtblasen erfühlen. Sie zeichnen sich sichtbar ab. Dies wird demnächst mit zunehmender Größe nicht mehr so genau zu erkennen sein! Wilmas Zitzen bekommen jetzt eine rosa Farbe. Dies ist schon der letzte Tag der 5. Woche der Schwangerschaft. Der Bauchumfang misst jetzt 41cm; das sind 4cm mehr, als vor 2 Tagen!!!!! Wilma ist sehr schmusig und möchte am liebsten den ganzen Tag auf dem Schoß liegen und den Bauch gestreichelt bekommen.

Also ehrlich, Wilma ist sooo mit dem Schwangersein beschäftigt... Sie atmet schwer, ist viel schwerfälliger...! Wir beobachten sie den ganzen Tag; wir werden sie bald durch den Park "rollen" müssen!

18.12.2010, 37. Tag: Na so was! Der Bauch ist geschrumpft!!! Bauchumfang aktuell 40cm! Also 1cm weniger, als vor ein paar Tagen, aber trotzdem deutlich mehr, als zu Anfang der Tächtigkeit! Es schien uns heute morgen, als hätte sie die ganzen Tage Probleme mit Verstopfung gehabt. Vielleicht durch die Futterumstellung?!! Auf jeden Fall geht es ihr jetzt wieder deutlich besser. Und ihre Schwerfälligkeit hat sich gegeben! Wir sind froh, daß aus ihr nun doch kein "Zumoringer" wird!

19.12.2010, 38. Tag: Nach einem langen, langen Schneespaziergang über 2 Stunden durch fast alle Parks in Blankenese, runter an die Elbe und wieder zurück, liegen alle Hunde völlig glücklich entspannt in ihren Körbchen. Und wenn man ganz leise ist, kann man sie sogar schnarchen hören...! Also, im Hause Blatzheim ist zum 4. Advent alles gesund, munter und zufrieden!!!

22.12.2010, 41. Tag: Eindeutig, die Welpen wachsen; Wilmas Bauch auch. Der Bauchumfang der Lady hat 42cm und ihr Gewicht 6,6 Kilo. Jetzt laufen die Vorbereitungen für den Tag X auf Hochtouren. Die Wurfkiste wird gebaut, Vieles muß angeschafft werden. Wir sind schon sehr aufgeregt!

23.12.2010, 42. Tag: Heute morgen mußte sich Wilma mal wieder übergeben. Ihre Leibesfülle macht ihr zu schaffen! Sie läuft bei unseren Spaziergängen eher hinter uns her. Da ist nichts mehr mit föhlichem Hüpfen und Rennen. Naja, kommt ja wieder...!!! Ihnen allen wünschen wir ein WUNDERvolles, gesegnetes Weihnachten!

Wilma
Wilma ist Weihnachten 2010 hochschwanger.
Heute Abend durften wir alle ein neues wunderschönes Erlebnis teilen: Valentin entdeckte auf Wilmas Bauch ein kleines wildes GETRIPPEL und GETRAPPEL!!! Und tatsächlich machten sich 2 kleine Welpen unter unseren Händen mit uns bekannt. Es ist so ein schönes Erlebnis, am Wunder neuen Lebens so dicht teilhaben zu dürfen; eigentlich unser schönstes Weihnachtsgeschenk!!!

26.12.2010, 45. Tag: Wilmas Bauchumfang hat jetzt tatsächlich 48cm erreicht. Wilmas Bauch, Wilma, Nora
45. Tag der Trächtigkeit
So richtig Lust auf unsere langen Schneespaziergänge hat sie nicht mehr. Sie muß aber mit, um sie fit für die Geburt zu halten. Ein Hund mit gesunder Muskulatur hat es dann leichter! Ansonsten ist sie froh und munter; die Welpen wohl auch. Die zappeln in ihrem Bauch herum, daß es eine große Freude für uns ist, sie ständig aufs Neue zu erspüren! Wilmas ganzer Ausdruck hat sich stark verändert. Sie schaut uns an mit "Blümchen" in den Augen, als will sie uns "haaalloo, ich bin sooo schwaaanger...!" sagen. Bei den Welpen verstärkt sich der Knochenaufbau in diesem Stadium.

Meine lieben Leute, unsere Spannung steigt! Die Welpen dürfen ab dem 58. Tag geboren werden, da dann die letzte Organentwicklung, und zwar die der Lunge, abgeschlossen ist! Und das ist in genau 13(!) Tagen....

Wilmas Bauch, Wilma
prall, rund und WUNDERschön
27.12.2010, 46. Tag: Unsere kleine, pralle, kugelrunde Lady wiegt jetzt 7,1 Kilo!!! Sie ist anhänglicher, denn je; sie klebt wie Kaugummi an meinen Fersen! Sie ist jetzt deutlich unruhiger. Wir müssen nun unsere schönen Spaziergänge verkürzen. Lange Wege sind nicht mehr drin! (Schade für Emilie und mich!)

28.12.2010, 47. Tag: Wilma "Blümchen" gehts wunderbar. Unter der passende Rüde sind Wilma und Maxi jetzt "LIVE BEIM ZWEIKAMPF" per Videoclip zu erleben. Klickt doch mal hier drauf, scrollt (auf Maxis Seite) ganz nach unten und schaut es Euch an; ich finde es macht richtig Spass!!!

29.12.2010, 48. Tag: Ohje!!! Jetzt habe ich Wilma vor 2 Wochen nach langem hin und her doch ein Mäntelchen gekauft. (Ein Hund ist doch ein Hund...!!!) Aber ihr Bauch ist nach dem Ultraschalltermin kahl rasiert und sie friert ja eh so schnell. Und jetzt passt das Ding fast nicht mehr- der Bauch ist zu dick ...!!! Tja, so ist es eben im Leben: es kommt halt immer anders als man denkt!

30.12.2010, 49. Tag: Wilma Blümchen hat jetzt ihren Schlafplatz neben meinem Bett. Findet sie super- der "blöde" Labrador darf nicht mit...!!!(Wenn Emilie jetzt auch noch hier schnarcht, tue ich kein Auge mehr zu!!) Sie wird ab heute keinen Moment mehr aus den Augen gelassen. Fast alles ist jetzt besorgt; nur die Wurfkiste ist noch nicht da. Tja, dann doch übers Netz bestellt, bis jetzt kam sie nicht und fehlt! So ein Mist! Ansonsten alles super, bestens- prall sozusagen!!!

1.1.2011, 51. Tag: Hamburg, 4 Grad plus, 20 Zentimeter Schneematsch, eiskaltes Wasser. Wilma läuft mit "spitzen" Pfoten durch den Park und schaut mich an, als wolle sagen:" Wie? Da soll iiich durch?" Eigentlich läuft sie auf 3 Beinen, weil sie mir mit dem 4. Fuß permanent einen "Vogel" zeigt....!!! (Vielleicht sollten wir Gummistiefel für kleine wasserscheue Havanesermädchen erfinden???) Unsere Nächte sind o.k.! Sie schläft gut durch, was ein Wunder ist, weil in ihrem Bauch das Leben tobt!

2.1.2011, 52. Tag: Der Bauchumfang von Wilma Blümchen hat inzwischen 53cm erreicht. Sie schläft nur noch seitlich und außerdem fast immer. Die beiden untersten Zitzen haben schon Micheinschuß. Zum Rausgehen muß ich sie überreden. Der Schneematsch und das unebene Eis machen ihr beim Spaziergang sehr zu schaffen. Auf fremde Hunde hat sie gar keine Lust mehr. Bei Emilie stelle ich jetzt zur großen Freude fest, daß sie angefangen hat, Wilma zu verteidigen. Auch sie scheint zu wissen, daß es in Wilmas Bauch etwas gibt, was zu verteidigen sich lohnt!!!

3.1.2011, 53. Tag: Wilmas aktuelles Gewicht ist 7,5 Kilo. Noch 10 Tage sind es bis zum errechneten Geburtstermin. Ab Samstag dieser Woche sind die Welpen fertig entwickelt und dürfen kommen....... Insgesamt hat sich unsere Wilma in diesen kurzen (für uns wahnsinnig langen) Schwangerschaftswochen sehr verändert. Der Radius, in dem sie sich jetzt bewegen möchte, ist klein. Sie hat die Geschwindigkeit einer "Oma" entwickelt. Ihre Interessen haben sich vom Tanzen, Flippen, Spielen zum Schlafen, Schnüffeln und Schmusen gewandelt. Mal sehen, wie die Entwicklung weitergeht!

4.1.2011, 54. Tag: Wilma geht es gut. Aber sie ist eine Andere: soooo laaangsaam!!! Sie heißt ab heute "Wilma Kugelbauch", "Wilma Tönnchen", nein- lieber "Wilma Schneckchen" ...?!!! Bauchumfang aktuell: 53cm- naja ist gar nicht mehr, sieht aber viiiel mehr aus! Die Wurfkiste ist übrigens unterwegs.....

Wilma, Wurfbox
Wurfbox mit Welpenauslauf

5.1.2011, 55. Tag: Die Wurfkiste ist da und steht aufgebaut auf ihrem Platz. (Wir sind alle schon mal Probe gesessen!) Alles ist bereit für den großen Tag. Das Warten ist fast unerträglich. Keiner hätte gedacht, daß das Ganze für uns alle so stark emotionsgeladen ist. Wilma ist zufrieden und faul wie immer. Ihre Scheide ist jetzt größer und sie hat mehr Ausfluß. In ihrem Bauch trippelt es unaufhörlich. Was machen die da drin? Schwangerschaftsgymnastik????? Wer sich da wohl bald auf den Weg macht?

Wilma, Geburtstisch
Homöopathie, Waage und Co

6.1.2011, 56. Tag: Ab heute bekommt Wilma Unterstützung durch Homöopatie. Sie erhält täglich Pulsatilla D6, um sie innerlich auf die Geburt vorzubereiten. Und Schüßler Salze und zwar Calzium phosphoricum, was hoffentlich ihren erhöhten Kalziumbedarf ausgleichen soll! Unserem kleinen "Hängebauchschweinchen" geht es ansonsten gut! Allerdings rausgehen will sie nimmermehr! Hamburg mit 3 Grad, Tauwetter, eiskaltem Wasser und unebenem, rutschigem Eis findet sie gar nicht witzig.

7.1.2011, 57. Tag: Die Spannung steigt unaufhörlich! Wilmas Bauchumfang aktuell: 54cm, ihr Gewicht 7,7 Kilo. Der Bauch hat die Form eines Zeppelins erreicht, sich aber noch nicht nach unten gesenkt. Das dauert wohl noch ein bißchen...

Wilma
"in natura" ist sie viiiiiiiiel dicker!!!

8.1.2011, juhu!! Der 58. Tag ist angebrochen und alles ist noch gesund "drin". Jetzt können wir uns wieder ein bißchen entspannen. Die Lungen sind jetzt wahrscheinlich fertig ausgereift und dadurch sind die Welpen ab heute überlebendsfähig. Wilma muß nun 3x am Tag Temperatur messen. Sie fand das 1. Mal nicht so toll, aber jetzt ging es schon super. Fleischwurst, gepaart mit absolutem Vertrauen, hilft!!! Durch die Hormone sinkt die Körpertemperatur der Hündin in der Woche vor Geburt der Welpen auf ca. 37,5° ab. Wenn dann noch der Progesteronspiegel sinkt, geht die Temperatur für einen kurzen Zeitraum nochmal ca. 1 Grad runter. Steigt dann die Temperatur wieder, ist das ein ziemlich sicheres Zeichen, daß die Geburt innerhalb von 24 Stunden beginnt. Die Temperatur ist (9.oo und 13.00 Uhr) unauffällig, ihr Gewicht beträgt 7.9 Kilo. Ihr Spaziergang- Radius hat sich weiter verkleinert. Aus dem Haus raus, zur Straße, dann ca. 10 Meter im Park, 2x Pipi und dann "tschüß, danke, das war`s". Sie muß jetzt immer an der Leine laufen (ganz ungewohnt), weil ich Angst habe, daß sie umdreht und nach Hause läuft. Von oben gesehen hat sie jetzt Ähnlichkeit mit einer schwangeren Ziege, von der Seite mit einem Hängebauchschwein...
Heute Abend hat sie nicht gefressen und um 20.00 Uhr ist die Temperatur auf 37° runtergegangen... Wer weiß, vielleicht machen sich die Kleinen bald auf den Weg??!!!

9.1.2011, 59. Tag: Die Nacht war etwas unruhiger.Um 9.00 Uhr ist die Temperatur wieder ein bißchen hoch auf 37,3°. Um 13.00 Uhr: ist die Temperatur wieder bei 37,8°. Heute ist sie etwas mobiler beim Spaziergang, da durch das Tauwetter wieder fester Boden unter ihren "Pfoten" ist. Das gefällt ihr deutlich besser. Der Bauch ist immer noch nicht gesackt und von Senkwehen haben wir bisher nichts bemerkt. Wilma frißt nicht!!!
16.30 Uhr: sie frißt, sie läuft, sie schläft!
19.00 Uhr: Die Temperatur liegt bei 37,6°.
22.15 Uhr: Wilma liegt auf meinem Bett. (Das darf sie normalerweise nie- aber jetzt bekommt sie "spezial attention"!) Sie schläft tief und fest. Ihr ganzer Körper zippelt und zappelt, wackelt, bewegt sich, klopft, turnt, vibriert,...! Die Hand auf dem Bauch, der Seite, den Rippen ist nichts gegen das, was man sieht! Wieviele sind da eigentlich drin und wie groß sind sie??? Das müssen Turner, Sportler, Fußballer sein. Wie kann Wilma da bloß entspannt schlafen??? Ich würde es gerne filmen, aber ich schätze, daß man das Tatsächliche darauf nicht erkennen kann- genauso, wie auf den Fotos! Ihr Umfang ist nämlich für ein so kleines Hündchen gewaltig!

10.1.2011, 60. Tag: 7.30 Uhr: Temperatur 37,9°, Bauchumfang 56 cm, Gewicht 7,9 Kilo, ruhige Nacht, Wilma frißt und freut sich des Lebens.
12.00 Uhr: Die Temperatur fährt Achterbahn: 37,3°.
18.00 Uhr: Die Gefühle fahren Achterbahn: Temperatur: 37.6°.

11.1.2011, 61. Tag: 7.00 Uhr: Guten Morgen. Die Temperatur ist wieder runter auf 36,9°!!! Heute morgen habe ich das 1. Mal das Gefühl, es könnte tatsächlich bald losgehen. Aber solche Prognosen sind trügerisch- habe gerade erst gestern gegen meine Tochter Nora eine Tüte Lakritze gewonnen...Tja, im Hause Blatzheim alles ruhig.
12.00 Uhr: ist die Temeratur immer noch auf 37°. Obwohl Wilma permanent von uns beobachtet wird, könnte es sein, daß sie Senkwehen hatte, ohne daß es jemand bemerkt hat. Von oben sieht sie jetzt nicht mehr so rund aus (Ziege ade) und das Hängebauchschweinchen wird gut vom Fell kaschiert! Wieder richtig chic, das Hündchen!
16.15 Uhr: Liebe Leute, es tut sich was! Wilma macht einen abwesenden Eindruck (etwas erschreckend). Ihr Bauch hat sich eindeutig gesenkt. Sie frisst nichts und hechelt immer wieder.
Das dürften dann einsetzende Wehen sein....BITTE ALLE DAUMEN DRÜCKEN!!!!!
21.15 Uhr: Wilma atmet schnell. Zwischendurch hechelt sie, dreht sich, schläft und schnarcht sogar! Ihre Ruhe möchte ich mal haben!!! Ich schätze, das wird eine sehr lange Nacht! Die Temperatur (hoffentlich war das die letzte Messung) liegt bei 37,6°. Die Kinder schlafen fast alle und möchten dann natürlich geweckt werden.
VIELEN DANK FÜR DIE VIELEN LIEBEVOLLEN MAILS, DIE MIR SEHR VIEL KRAFT, FREUDE UND VOR ALLEM AUCH RÜHRUNG SCHENKEN.
22.42 Uhr: Wilmas Bauch ist sehr hart und hat eine eigenartige Form bekommen. An beiden Seiten vom Brustkorb abwärts hat sie feste Beulen. Ob das nun Muskeln, oder die Gebärmutterhörner sind...?Tja! Trotz all der Anstrengung und Härte zappelt es ordentlich in ihrem Bauch herum. Die Zwerge scheint es bis dato nicht zu stören. Ein Wunder der Natur und wir sind so dicht dabei. Ich werde vor Aufregung kein Auge zutun!
2.00 Uhr: Was für eine Unruhe! Der Bauch ist hart, sie hechelt, sie wechselt ständig ihre Plätze, sie schläft. Ihre Scheide ist immer noch klein- das dauert noch!
4.00 Uhr: Alles beim Alten. Scheide klein, kein Schleim (huch, ein Zungenbrecher, der sich auch noch reimt!).Was sagt die weibliche Intuition? Am Vormittag kanns dann richtig losgehen! An Schlaf ist trotzdem nicht zu denken.

Welpe
Als endlich alle Welpen glücklich geboren waren

12.1.2011, 5.29- 7.39 Uhr: WILMA HAT ES VOLLBRACHT: Heute sind bei uns 7 KLEINE, WUNDERBARE, KUNTERBUNTE, STÄNDIG SCHMATZENDE WELPEN GEBOREN WORDEN!!!
Es sind 3 Hündinnen und 4 Rüden. Wilma ist geschafft und wohlauf. Die Welpen machen einen gesunden, aktiven Eindruck. Sie liegen drängelnd an den Zitzen. Unsere Einzelfotos sind unter Welpen anschaubar (vergrößerbar durch direktes Anklicken) in der Fotogalerie Dies sind die aller-aller-allerersten Bilder! (Frisch aus dem Bauch sozusagen).
Sobald Ruhe ist, wir uns sattgesehen haben und alle glücklich versorgt sind, werde ich über die schöne, schnelle Geburt schreiben. Alle 3 Kinder waren aktiv bei der Geburt dabei...

So, jetzt ist zumindest mal ein kurzer Moment der Besinnung und Ruhe. Sattsehen kann man sich nie! Alles erinnert an die eigene Schwangerschaft, Geburt und Wochenbettzeit. Aber nun erst mal zur Geburt:
Irgendwann nach 5.00 Uhr fing Wilma dann an neben mir zu buddeln. Ungewohnt- zwar oft schon gelesen, aber nie erlebt. Da war klar, daß sich etwas in ihr verändert hat. Wir sind sofort zusammen in Noras Zimmer zur Wurfkiste. Dort habe ich gesehen, daß der erste Welpe schon nach draußen drückte. Mein Glück war, daß ich Ines Kempermann, meine liebste Züchterin vom CubaClub anrufen durfte. Sie hat mit mir dank ihrer Erfahrung alles per Telefon durchgestanden! Wilma hat alles fantastisch gemacht. Beim ersten Kind war meine Tochter Nora dabei und erfüllte meine Anweisungen. Dann wurden die beiden anderen Tiefschläfer geweckt. Ab dem 2. Kind sind wir zu sechst aktiv gewesen, incl. Wilma und Ines am Telefon! Wilma hat ihre Welpen in meine Hand geboren. Ich habe jeden Welpen selbst abgenabelt. Wir waren alle ein harmonisches Team. Absolutes Vertrauen, Ruhe und Geborgenheit haben das WUNDER begleitet. Und ein WUNDER war es und wird es immer wieder sein! Ein unglaublicher Moment, wenn neues Leben geboren wird! Die Kinder haben die Welpen vorsichtig trocken gerieben und gewogen. Valentin war auch unser Schriftführer. Er mußte die optischen Unterscheidungsmerkmale festhalten und hat die ersten Fotos gemacht. 5 Welpen haben wir beim Ultraschall gesehen. Wilmas unglaublicher Bauch sprach aber Bände. Mann oh mann war SIE dick! 6 Welpen haben wir erwartet, aber 7???? Der Letzte kam später und völlig unerwartet!!! Ein dicker, schwerer Überraschungsbraten!!! Dann war endlich Schluß und seither schmatzen sie, robben sie (die sind schon so fit unterwegs!), rufen sie unglaublich laut nach Mama, Zitze und Wärme. Oh weh! Wilma hat viiiiiel zu tun! Eigentlich hat sie nur und immer zu tun! Und sie tut es glücklicherweise mit Ruhe, Gelassenheit und Liebe.
EINE VOLLBLUTMAMA!!!

So, das Schwangerschaftstagebuch ist jetzt out! Weiter geht es mit dem Welpentagebuch unter "Wilmas Wunder-Welpen"